Der nachfolgende Artikel erschien in der "Brücke" am 02.12.2005

Paulchen Tierhilfe verleiht den vierten Award

Der vierte Award, über 1500,- Euro, ging an den "Greifvogel-Experten" Helmut Weber aus Bad Friedrichshall. Er pflegt verletzte oder junge Vögel bis sie wieder tauglich für die freie Natur sind. Stellvertretend für den erkrankten Vater nahm der Sohn Helmut Webers die Auszeichnung am 26. November entgegen.

Der Preisempfänger darf laut Satzung bestimmen, wer die 1.500,- Euro erhält. Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch hat sich für diese Veranstaltung eigens Zeit genommen, um die ehrenamtliche Arbeit des Preisträgers zu würdigen. Sie übermittelte den Dank des Ministerpräsidenten und würdigte die Leistung des Preisträgers und aller ehrenamtlich tätigen Menschen. Baden-Württemberg liegt im Länder-Ranking bei der ehrenamtlichen Tätigkeit an erster Stelle. Es sind 45 % der Menschen, die sich engagieren und sich dabei unschätzbares Expertenwissen aneignen. In unserer Verfassung hat der Tierschutz einen neuen Stellenwert erhalten, denn Tiere bereichern die Menschen und die Erde und müssen deshalb entsprechend geschützt werden.

Matthias Hoyer, Vorsitzender des Vereins "Paulchen Tierhilfe" freute sich, dass durch die Aktivitäten des Vereins auch dieses Jahr wieder 1500,- Euro zusammen gekommen sind und nun der Greifvogelstation in Bad Friedrichshall übergeben werden können. Während andere Vereine sammeln oder Bittbriefe schreiben, bekommt Paulchen Tierhilfe sein Geld überwiegend durch Aktivitäten der Mitglieder. Zum Beispiel bei Auftritten auf Festen und Veranstaltungen. Versteigerungen, Sterntaler Gewinnspiel oder Marionettentheater sind inzwischen bekannt und erfreuen Jund und Alt. Der Verkauf von Paulchen Keramiken trägt ebenfalls zur Finanzierung bei. Doch Sponsoren und neue Mitglieder könnten dazu beitragen den Verein zu stärken.

Helmut Werber hat wie im Vorjahr wieder Greifvögel mitgebracht, die zum Auswildern kräftig genug waren. Die Zuschauer verfolgten gespannt, wie sich die stattlichen Vögel vor dem Rathaus in die Lüfte schwangen. Es besteht der Wunsch, dass Helmut Weber auch bei der nächsten Award-Verleihung wieder einige erstarkte Greifvögel in die Freiheit entlassen kann.