Der nachfolgende Artikel erschien in der "Heilbronner Stimme" am 13.06.2003

Untergruppenbacher Verein würdigt engagierte Privatpersonen
- Bürger können Vorschläge machen

Paulchen belohnt Einsatz für Tiere
Von Reto Bosch

Die im Jahr 2002 in Untergruppenbach gegründete Paulchen Tierhilfe geht ihren eigenen Weg. Der Verein belohnt private Initiativen, die sich für Tiere einsetzen. Derzeit suchen die Mitglieder Aktionen, die es wert sind, mit dem "Paulchen Award" ausgezeichnet zu werden.

Ende 2002 ist die Paulchen Tierhilfe zum ersten Mal öffentlich in Erscheinung getreten. Im Untergruppenbacher Rathaus übergab der Vorsitzende Matthias Hoyer den "Paulchen Award" an den Forstwirt Carsten Posmik (die Heilbronner Stimme berichtete). Auch dieses Jahr soll der Preis verliehen werden. Aber an wen? Matthias Hoyer: "Wir suchen Privatpersonen, die Tieren helfen, aber keinerlei Unterstützung erhalten". Das betreffe Haustiere, aber auch wilde Tiere der Region. Bis Ende September können auch Bürger Vorschläge machen. Hoyer stellt klar: "Wer 30 Katzen in der Wohnung hat, bekommt von uns keinen Preis." Zur Entscheidung würden neben den Vereinsmitgliedern auch Fachleute wie zum Beispiel Tierärzte herangezogen.

Worin unterscheidet sich Paulchen Tierhilfe von anderen Tierschutzvereinen? Die Organisation würdigt das Engagement von Privatpersonen mit dem "Paulchen Award". Der Preis ist dotiert mit mindestens 500 Euro. "Wir hoffen aber, dass wir die Summe noch erhöhen können", mein Hoyer. Der Preisträger bestimmt, an wen das Geld gespendet werden soll. Behalten darf er es nicht. Der Vorsitzende betont: Es wrde natürlich geprüft, ob der Empfänger eine seriöse Tierhilfeeinrichtung ist.

Der "Paulchen Award" ist ein kleines Kunstwerk, das einen Hasen und einen Igel zeigt. Die beiden Tiere weisen auf die Vereinsgeschichte hin. Matthias Hoyer hat den Verein im Andenken an seine verstorbene Frau gegründet, weil sich diese immer stark für Tiere eingesetzt hatte. Der Hase Paulchen begleitete die Hoyers über lange Zeit hinweg. Den geschwächten Igel Rocky pflegten sie wieder gesund.

Viel Zeit investieren die inzwischen 19 Mitglieder, um Geld für den Preis zu sammeln. Bei spiel: Beim Dorffest in Unterheinriet am 28. und 29. Juni veranstaltet die Paulchen Tierhilfe eine dorf-auktion. Hunderte von interessanten Artikeln stünden zur Versteigerung bereit, erklärt Hoyer. Er versuche, weitere Kontakte zur Wirtschaft aufzubauen. "Ideal wäre ein Sponsor, der das Preisgeld stiftet", meint er. Sein Traum: den "Paulchen Award" eines Tages mit 10.000 Euro dotieren zu können.

Ansprechpartner ist Matthias Hoyer, Telefonnummer 07131/70426.

Foto: Monika Scheffler